Gegen die Tötung von Kücken, bei uns dürfen Sie aufwachsen!

Bericht vom 03. September 2020

In Deutschland werden jedes Jahr rund 45 Millionen männliche Küken getötet. Direkt nach dem Schlüpfen werden sie entweder mit Kohlendioxid vergast oder geschreddert. Ein Problem, das nicht nur Verbrauchern sauer aufstößt, sondern auch Erzeugerinnen und Erzeuger zum Umdenken bewegt – zumindest manche. Eine von ihnen ist Steffi Schmidt aus Beelitz. Bei ihr dürfen die so genannten Bruderhähne wachsen. Das ist hoffentlich bald Standard.

Der Moment, wenn Gastronomen Ihre Ware für einen Fernsehenauftritt bei uns im Ladengeschäft einkaufen. 
 

 

Zum großen Finale geht es nach Brandenburg an der Havel. Hier kredenzt Koch und Gastgeber Benjamin Döbbel (29) in seinem "Inspektorenhaus". Ben möchte zum Abschluss der Woche noch einmal richtig Gas geben, um am Finaltag den Sieg einzufahren.
Hier wurde eine Kaninchen-Keule aus Beelitz zubereitet und serviert.

Herzlichen Dank an das Restaurant Inspektorenhaus in Brandenburg an der Havel!

Bericht vom 05. Juli 2020

Bericht vom 07. August 2017

Die Kaninchenspezialitäten Beelitz Ulrich Schmidt OHG veredelt seit 40 Jahren das Fleisch der Langohren zu unterschiedlichen Delikatessen. Als Lohnschlachterei 1977 begonnen, bietet der kleine Familienbetrieb jetzt seine Produkte auch in großen Supermarktketten an. Sogar Kunden aus Sachsen und Bayern kommen extra nach Beelitz in das Feinkostgeschäft.

 

Fleischermeister Ulrich Schmidt hat dem Kaninchen zum Sprung vom klassischen Weihnachts- und Osterbraten zur ganzjährigen Delikatesse verholfen. Sein kleiner Familienbetrieb in Beelitz kauft von Züchtern geschlachtete Langohren auf und verarbeitet sie zu kulinarischen Köstlichkeiten. Die Kaninchenspezialitäten Ulrich Schmidt OHG kann in diesem Monat auf eine insgesamt 40-jährige Betriebsgeschichte zurückblicken. „Eigentlich haben wir von Oktober bis Ostern Hochsaison. Doch viele Grillfreunde legen sich auch den Sommer über Kaninchenfleisch auf den Rost. Wir haben reichlich zu tun“, sagt Steffi Schmidt, die mit ihrem Bruder Volkmar seit 2013 den Betrieb des Vaters fortführt. Während der Bruder den Einkauf und den Vertrieb managt, kümmert sich Steffi Schmidt zusammen mit ihrer Kollegin Annerose Hedke um die Veredelung des Kaninchenfleisches. Die Elsholzerin arbeitet seit zwanzig Jahren in dem Betrieb. Für die verschiedenen Kreationen – von der gefüllten Keule und dem gespickten Rücken über die Kaninchenbratwurst und die -roulade bis hin zum Kaninchengulasch oder der Soljanka – wurde Ulrich Schmidt schon mehrfach mit Qualitätspreisen ausgezeichnet. In dem Feinkostgeschäft in der Berliner Straße in Beelitz, das Steffi Schmidt vor zwei Jahren eröffnete, sind die Rouladen und das Gulasch im Glas der Renner, erklärt sie. „Die Leute kommen sogar aus Leipzig und Delitzsch extra nach Beelitz, und eine Münchenerin bestellt auf der Durchreise immer vorab ihre Ware bei uns, die sie auf dem Rückweg mitnimmt“, bestätigt Verkäufer Markus Teige.

ÖFFENTLICHKEIT

1/2

KONTAKT & INFORMATION:

ÖFFNUNGSZEITEN:

Berliner Straße 200

D-14547 Spargelstadt Beelitz

Montag: 

Dienstag: 

Mittwoch: 

Donnerstag: 

Freitag: 

Samstag: 

Steffi Schmidt & Stephanie Schmidt

Feinkost aus Brandenburg

Regionales & Spezialitäten

Geschlossen

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 17:00 Uhr

09:00 - 12:00 Uhr

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN:

Bezahlung im Ladengeschäft:

© REGIONALES & SPEZIALITÄTEN